So wird telefonieren zur Freude VI

Es sind oft die kleinen Dinge, die beim Telefonat Großes verursachen.

In den nächsten 6 Tipps geht es um das erfolgreiche Telefonieren

Tipp 6 – Die Wortwahl

Für ein erfolgreiches Telefonat ist die Wortwahl besonders wichtig.
Formulieren Sie positiv. Sagen sie was geht! (Nicht was nicht geht!) Vermeiden Sie Wörter wie „nicht“, „kein“! Für jede negative Formulierung gibt es auch eine positive. Probieren Sie es aus!
Formulieren Sie verbindlich: Lassen Sie Konjunktive einfach weg! Könnte, müsste, sollte, dürfte, hätte, etc. brauchen Sie nicht.
Vermeiden Sie sogenannte „Weichmacher“ wie eigentlich, prinzipiell, praktisch, an und für sich, versuchen, etc.
Vermeiden Sie Verallgemeinerungen. man,  alle, jede/r, jedermann, irgendjemand , -wer, die Anderen,  die Gesellschaft
Nutzen Sie „Zauberwörter“, bei denen sich Ihr Anrufer wohl / aufgehoben fühlt. Dazu zählen u. a.: Bitte, Danke, gerne, gut, wunderbar, wertvoll, etc.

 

Getagged mit: , , , , , , ,